Baubegegung zur Kontrolle der SanitĂ€r-, Heizungs- und LĂŒftungsinstallation

05.08.
2010

Heute habe ich mit einem Fachmann fĂŒr das SanitĂ€r-, Heizungs- und LĂŒftungshandwerk eine Baubegehung durchgefĂŒhrt um mir die bisherige Installation anzusehen, bevor die DĂ€mmung und Fußbodenheizung verlegt wird und man an die Ebene nicht mehr herankommt. Im Standard der baubegleitenden QualitĂ€tskontrolle des Bauherrenschutzbundes ist dies nicht als extra Termin enthalten. Es wurde auch ein Protokoll erstellt.

Die Hauptpunkte, die nun zu klÀren wÀren sind:
– Die TelefonieschalldĂ€mpfer fĂŒr Kind I, Bad, WC und KĂŒche fehlen
– Die Abdichtungsebene im Erdgeschoß ist mehrfach unterbrochen
(Durchnagelt, durchbohrt und ausgeschnitten)
– Der Kanal scheint einfach nur aufgeschraubt
– Der Kanal im Kinderzimmer ist nicht mittig vor dem Fenster
– Abdichtung der KanĂ€le – Die KlebebĂ€nder fallen teilweise jetzt schon ab

Ein paar Fotos habe ich auch dazu:

Aufgeschraubter Kanal


Ausgeschnittene Dichtungsebene


Durchnagelte Dichtungsebene


Durchbohrte Dichtungsebene

Tags: , ,

2 Kommentare zu “Baubegegung zur Kontrolle der SanitĂ€r-, Heizungs- und LĂŒftungsinstallation”

  1. Wörsty sagt:

    Heute habe ich mich mal ĂŒber die LĂŒftungskanal-Komponenten schlau gemacht. Das System ist eine Hausmarke von BĂ€r & Ollenroth mit dem Namen Cosmo. Die Formteile und KanĂ€le werden von M+A hergestellt. Die SchalldĂ€mpfer kommen vom Hersteller Rokaflex. Die MĂ€ngel aus dem Protokoll wurden ĂŒbrigens vor dem Einbau der Fußbodenheizung und des Estrichs behoben. (Abdichtung mit Bitumen-Voranstrich & Dickbeschichtung)

  2. Wörsty sagt:

    Zu heute wurde ein Termin mit der ausfĂŒhrenden Firma und dem Bauleiter angesetzt. Die MĂ€ngel werden am Montag behoben. Der Termin verlief problemlos. Die Verklebung der KanĂ€le erfolgte mit Coroplast 352 SE. Das ist ein schwer entflammbares Weich-PVC-Klebeband.

Dein Kommentar