Elektrobesprechung

05.06.
2010

Heute hatte ich eine lange Besprechung mit der neuen Elektrofirma Elnet. Mit der Elektrofirma Bachmann, die zuerst vorgesehen war, bin ich irgendwie nicht klar gekommen. Ich habe dann mit der Hausfirma geredet und eine neue Firma zugewiesen bekommen. Mein erster Eindruck ist diesmal sehr gut. In der fünf Stunden dauernden Besprechung mit Hr.Breede, welche in einem sehr angenehmen Klima stattfand, wurden meine Pläne besprochen. Die Firma wird nun ein Angebot für mich ausarbeiten. Ich bin gespannt und zuversichtlich.

Tags: ,

2 Kommentare zu “Elektrobesprechung”

  1. Wörsty sagt:

    Kann ich 100% so unterschreiben. Ist mir ein Rätsel, wie man so arbeiten kann.
    Tut mir Leid für euch. Hoffentlich habt ihr bald ein Bild 🙂

  2. Andi sagt:

    Wir haben auch mit Roth gebaut und ich kann das Problem mit der Firma Bachmann absolut nachvollziehen, mit Bachmann hatten wir NUR Probleme.
    Keine anständige Beratung und der Chef ist absolut unzuverlässig, unfähig, auf mehrfache Bitten im Zeitrahmen von 4 Wochen ein Zusatzangebot zu erstellen. Auf E-Mails wurde grundsätzlich nicht geantwortet trotz korrekter Adresse.

    Jetzt wo alles fertig ist haben wir festgestellt, dass der TV-Anschluss der HOMEWAY-Dose im Wohnzimmer defekt ist. Seit 2 Monaten keine Lösung seitens Firma Bachmann, immer nur leere Versprechungen man würde sich um eine Lösung kümmern und dann wird man wieder vertröstet.
    Hallo? Wir haben keinen Fernsehanschluss? Im Wohnzimmer!!!!
    Eine Katastrophe!! Nie wieder Firma Peter Bachmann Elektroanlagen!!!!!

    Schön, dass es bei Euch mit Elnet scheinbar besser gelaufen ist.
    Hätte ich diesen Hinweis vorher gelesen hätten wir auch auf eine andere Firma gedrängt.

    GrĂĽĂźe

Dein Kommentar